Venezuela Update: Ist das der Default?

Venezuela ist pleite, oder doch nicht?Es herrscht große Verunsicherung am Bondmarkt, nachdem Venezuelas Präsident Maduro verkündet hat er wolle die Auslandschulden restrukturieren.

Die Bondkurse sind ins bodenlose gefallen. Ich dachte bei 45% das wars. Heute stehen sie unter 35%…

Bildschirmfoto 2017-11-07 um 16.42.37.png

Exemplarisch der Kurs meiner Anleihe WKN: 249380 / ISIN: US922646AT10 Venezuela 98/18

Keiner weiß so richtig, ob das jetzt der Default, d.h. die Zahlungsunfähigkeit bedeutet oder nicht. Immer noch gibt es Leute, die bei den jetzt stark gefallenen Kursen zugreifen.

Bei Bloomberg gibt es regelmäßig Artikel zur aktuellen Situation. Die nächsten Wochen und Monate werden Aufschluss darüber geben, ob ich das Investment komplett abschreiben muss, oder einen Teil wiederbekomme. Immer wieder geistern Haircut-Kurse von 50-60% durchs Netz. Das wäre ein glimpfliches Ende.
Mein Eindruck ist jedoch, dass das nix mehr wird. Die Bonds, die ich halte haben eine Laufzeit bis 14.08.2018. Es gibt somit noch 2 Zinszahlung: im Februar 2018 und zum Laufzeitende.
Das ist wohl zu wenig Zeit um eine Restrukturierung der Auslandschulden auf die Beine zu stellen, insbesondere vor dem Hintergrund der US-Sanktionen und der Tatsache, dass die aktuelle Regierung in Venezuela noch vergleichsweiße fest im Sattel sitzt. Aber wer weiß, vielleicht springen mal wieder die Russen oder Chinesen in die Presche. Meine waghalsige Überlegung, dass sich Maduro weiter durchwurtscheln wird, scheint vorerst eine ziemlich dämlich gewesen zu sein.

Ich werde die Bonds weiter halten, zur Not bis zum bitteren Ende. Der Großteil des Geldes ist eh hin und ich würde mich schwarz ärgern, wenn die Kurse wieder steigen. Sollten sich, aus welchem Grund auch immer, Kurse um 75% wiederherstellen, bin ich raus.

3 Gedanken zu “Venezuela Update: Ist das der Default?

  1. Meine finanzielle Freiheit schreibt:

    Hallo,
    Tja, so ist das nun mal – ich glaube ich hatte Dir zu Deiner Venezuela-Anleihe schon mal geschrieben und angemerkt, dass das wohl ziemlich riskant wäre.
    Eine Frage zu Deiner weiteren Investitionsstrategie: Wenn Du die Anleihe heute nicht im Portfolio hättest, würdest Du sie kaufen? Wenn nein, warum behältst Du sie dann? Das wäre nämlich ein schönes Beispiel dafür, dass Du einen ganz starken Anker in Deinem alten Kaufkurs gesetzt hast, den Du jetzt irgendwie zurück gekommen willst…trügerische Psychologie!
    Viele Grüße
    MFF

    Gefällt mir

    • meinkleinesdepot schreibt:

      Danke für deinen Kommentar! Aus meiner Sicht ist die Lage sehr unübersichtlich. Es macht keinen Sinn zu verkaufen, weil überhaupt nicht klar ist wie es weitergeht. Und das spiegelt sich ja auch in den Kursen wieder. Nachkaufen werde ich nicht, aber wenn ich nicht investiert wäre, würde ich wohl bei 30% einsteigen.
      VG

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s