„Die Sparer sind verunsichert“

http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-10/georg-fahrenschon-sparkasse-deutsche-bank

Ein Interview mit dem Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon. Ich denke, die meisten Menschen wissen zu wenig über Geld und werden deshalb von den Sparkassen übern Tisch gezogen. Klar, die müssen auch Geld verdienen, aber dann als „soziale(r) Arm der Kreditwirtschaft“ da stehen zu wollen, das passt für mich nicht zusammen.

Ich kann nur jeden raten, sofort die Bank zu wechseln, sobald Kontoführungsgebühren oder regelmäßige Gebühren für Überweisungen anfallen. Das ist einfach rausgeworfenes Geld. Es gibt unzählige Onlinebanken, die kostenlose Girokonten anbieten, teilweise zusätzlich mit kostenlosen Kreditkarten. Da ist es einfach nicht mehr zeitgemäß Geld für das Verwalten von Geld zu bezahlen.

Rückblick September. Läuft.

Mittlerweile ist der Investmentreport doch noch eingetroffen. Auch der September war für mich ein guter Monat. Bei den Indexfonds zeigte sich kaum Bewegung, Apple und die Rubel-Anleihen legten deutlich zu. Zum iShares A0NECU muss man natürlich hinzufügen, dass er wie jeden Monat ausgeschüttet hat, diesen Monat 0,49$ brutto bzw. 0,32€ netto pro Anteil. Die Gutschrift ist aber erst am 3.10 erfolgt, deshalb dürfte das nicht mehr in die Statistik hier eingeflossen sein.

bildschirmfoto-2016-10-15-um-11-28-13bildschirmfoto-2016-10-15-um-11-27-38bildschirmfoto-2016-10-15-um-14-42-39

Weiterlesen

Über grüne Zahlen

Wer hier regelmäßig vorbeischaut wird bemerkt haben, dass es in meinem Depot seit Eröffnung des Blogs nur Kurszuwächse gab. Die Börsianer sind in guter Laune, es herscht Kaufstimmung, die seit mehreren Monaten anhält. Die Zinsen sind immer noch niedrig und womöglich bleibt das auch noch eine Weile so. Dass sich das Depot bisher so gut entwickelt hat ist also nicht meiner ach so genialen und ausgefeilten Anlagestrategie zu verdanken, sondern einfach das Ergebnis eines globalen Aktien und Anleihentrends. Weiterlesen